Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Zukunft der Technik
24.02.2013, 10:42
Beitrag #1
Die Zukunft der Technik
...oder die bessere Frage darauf, ob ich Altmodisch bin.
Ich möchte mit diesem Thema die Technik der Neuzeit und der Zukunft ansprechen und wollte wissen was ihr davon haltet.

Ich bin ein relativ bescheidender Typ der sich auch mit weniger zufrieden gibt, bin deswegen auch so aufgewachsen und hatte auch nie das Problem wenn ich etwas teilen musste, oder keine überteuerten Sachen bekam.
Vielleicht liegt es auch daran, das ich Heutzutage auch mit weniger und geduldiger auskommen kann als bei anderen.

Bei der ganzen Technik muss ich gestehen, das ich in diesem Punkt altmodisch bin, da ich mich selbst weigere, ganz Neue Gegenstände zu kaufen die auch überteuert sind, nur weil es der Markt, der Kaufzwang oder die Mehrheit von Menschen vorschreibt.

Ich gehe auf der Strasse mit meiner Frau und unseren Kindern spazieren und stelle fest, das ausschließlich fast jeder, ein neues Touch Handy hat, das der Großteil sich nur noch Telefonisch oder über soziale Netzwerke unterhält, aber nicht mehr so wie es vor 20 Jahren war, wo man noch andere Möglichkeiten hatte (Mit Möglichkeiten meine ich: Man hatte Nichts oder wenig), ging hinaus an die frische Luft, wusste man nicht wo seine Kumpels sind hat man so vorbeigesehen, traf sich mit der Familie und co. Und Heute?

Stempelt mich nicht gleich als Nörgler ab, aber ich komme mit der heutigen Technik einfach nicht zurecht.
Jeder der mich fragt warum ich kein Touch Handy habe, dem sage ich spaßhalber das ich Oldschool bin. Aber die Wahrheit ist, das ich mit älteren Dingen, oder Sachen die ich gut kenne, besser umgehen kann als der Kram dem einen heute sogar nachgeschossen wird, wenn man es so nimmt.
Ich hatte ungefähr fast 7 Jahre das gleiche Handy und als es nicht mehr ging habe ich ein gebrauchtes aus meiner Familie genommen. Ich telefoniere, ja, aber nicht wirklich viel und das gleiche zählt auch für Sms.
Aber Internet am Handy, nein, Apps, nein brauche ich nicht und all die Zusätze, die es noch so gibt die brauche ich erst recht nicht.
Wenn ein Touch Handy zu Boden fällt oder es mal passieren sollte das das Display im Eimer ist, was macht man dann? Die 1. Möglichkeit wäre die Reperatur, die manchmal sehr kostspielig ist oder im 2. Fall was die heutige Jugend gerne Praktiziert, ein neues Handy muss her (Tatsache!).
Ich habe mein altes gebrauchtes Handy, telefoniere und schreibe wie gesagt sms und das ist alles was ich brauche und sollte mein handy runterfallen (und das passiert auch manchmal oft) ist es noch immer ganz und funktioniert.
Nun wollte ich umsteigen auf ein neues Tastenhandy und siehe da, die Möglichkeiten sind begrenzt, denn egal wo man hinsieht, es gibt nur mehr Touch Touch Touch. Ich kann es nicht verstehen.

Ein weiteres Beispiel:
Ich war lange Fan von Windows XP und habe mich da immer gut und bequem gefühlt konnte viel machen und hatte es Jahrelang.
Und dann, wurde es einfach nicht mehr unterstützt. Das ging so weit das auf meine Computer nichts mehr funktionierte, kein Msn Messenger mehr, keine Mails, gar nichts. Und glaubt mir, es hat mich so geärgert das ich auf Windows 7 umsteigen musste (Betonung liegt bei musste).
Nun habe ich Win 7 und ehrlich gesagt ich bin kein Meister der Technik. Ich habe es geschafft das neue Betriebssystem zu installieren und ja, ich kann nur begrenzt Dinge tun denn meine Grafikkarte streikt und dürfte veraltet sein. Eine neue kann ich mir aufgrund von Geld nicht leisten, ein Update bringt Nüsse da mein Bildschirm schwarz bleibt und somit muss ich jedesmal einen Neustart wagen in dem ich das System zurücksetzen muss. Gerade mal so das ich mich da nur zur Hälfte auskenne.
Und was das installieren von Programmen hier betrifft: Es ist mir nicht möglich da die Installier Hilfe nicht funktioniert. Warum also zum Henker meinte Microsoft, XP nicht mehr unterstützen zu müssen oder die bessere Frage: Warum zwingen sie uns alles auf?

Ein Großteil des Lebens wird nur mehr mit Technik und Online geregelt.
Wie empfindet ihr das?

Wenn ich daran denke, das wir früher ohne dem ganzen ausgekommen sind und die Generationen davor, was bringt es denn wenn die Neue Generation der Menschen mit dem aufwachsen, was für uns unverständlich ist?
Schaut euch Beispielsweise die Jugend an, die nebeneinander sitzt und telefoniert. Ich will nicht sagen das alles schlecht ist, aber egal wo hin ich sehe, kommt es mir so vor als würde ich meistens nur Verblödung sehen, nur wegen der Technik.

Bin schon auf eure Meinung gespanntTongueTongue
(Und nein, für alle Technik Fans, ich bin kein Miese Peter).

Once you ´re in Hell, only the Devil can help you out
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Mag diesen Beitrag Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Die folgenden 1 Benutzer Mögen Mr.MiLLeR's Beitrag:
Zombiekiller (02-24-2013)
24.02.2013, 11:16 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.02.2013 11:18 von Jill Oliveira.)
Beitrag #2
RE: Die Zukunft der Technik
Also ich bin 1990 geboren, ein Handy habe ich mit 10 bekommen und auch nur dafür, dass ich meine Eltern anrufen konnte wenn irgendein Notfall war. Das war so ein großes altes Ericsson, wo man die Antenne ausfahren konnte! Big Grin

Internet hatten wir erst bekommen als ich 14 war, weil ich es für Referate und Recherchen für die Schule brauchte. (Und mit 15 hatte ich dann das REA Forum entdeckt, ab dem Zeitpunkt wurde ich internetsüchtig. Zumindest meint meine Familie immer, dass ich internetsüchtig sei. Keine Ahnung wie die da drauf kommen... Tongue )

Mein jetziges Handy ist ein Samsung Star S5230, das hat zwar einen Touchscreen, ist aber nicht wirklich ein "richtiges" Smartphone. Man kann damit zwar ins Internet gehen, aber man kann keine Apps nutzen.
Und es ist mir schon x-mal runtergefallen - das Handy ist wirklich sehr robust Ugly_00

Ich kenn mich mit Technik auch nicht so gut aus. Wenn man mich zB fragt welche Grafikkarte mein PC hat... Keine Ahnung? Wo muss ich da nachschauen? Frech_02 Meinen jetzigen PC hab ich meinem Ex abgekauft, als er sich statt dem PC ein Gaming-Notebook gekauft hat. Den hat er damals selbst zusammen gebaut und ich muss sagen er hat da echt ganze Arbeit geleistet. Der ist jetzt schon mindestens 5 Jahre alt, aber schnurrt noch immer wie ein Kätzchen Big Grin
Und beim RE6 Benchmark Test hatte ich sogar einen A-Rang - damit hab ich wirklich nicht gerechnet Smile

Ich hab übrigens auch ein Netbook, aber das verwende ich normalerweise nur, wenn ich verreise. Wie gesagt, ich bin ja internetsüchtig. Ich kann keine paar Tage ohne Internet überleben Tongue

Also ich finde Windows 7 ziemlich toll, hab das auf meinem Netbook. Auf meinem PC hab ich Windows Vista. Ich hab auch vorher lange XP genutzt und war ein großer Fan davon und bin auch erst mit dem neuen PC dann auf Vista umgestiegen.

PC aufsetzen oder so kann ich allerdings auch nicht, da brauch ich dann die Hilfe von meinem Onkel Frech_01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Mag diesen Beitrag Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.02.2013, 13:03
Beitrag #3
RE: Die Zukunft der Technik
Ich hatte mein erstes Handy erst mit 14, das war so ein riesengrosses Motorola Big Grin ich hatte da nie geld drauf bzw war ich grundsätzlich im Minus weil damals nicht sofort das Geld abgebucht worden ist und ja ich hab wohl zuviel gesimst oder so Big Grin jedenfalls hatte ich da so -50 DM (Ja solang ist das schon her) monatelang weil ich ja auch nur 50 Mark Taschengeld bekommen habe. Mit 16 hab ich dann aber meinen ersten Handyvertrag bekommen, nach langer Überredungskunst konnte ich meinen Papa doch mal überzeugen. Internet hatte wir erst voll spät, 2005, damals war ich 19. Dann entdeckte ich REA und die grosse Welt des Internets Smile Meine Handys früher waren nach dem Motorola, 2 Nokias und dann nur noch Samsung.. Ich war anfangs auch voll der Iphone Gegner und hab das 3er und 3GS gehasst... Bis das 4er rauskam und ich hin und weg war. Seitdem hab ich eine richtige Handysucht, nichts geht mehr ohne das ding. Mittlerweile habe ich ja das Iphone 5 und manchmal könnte ichs zwar gegen die Wand schmeisen weil es Wörter schreibt die ich gar nicht schreiben will Big Grin aber ich liebe es.. und ohne kann ich nicht mehr leben.... definitiv, einen Tag ohne Handy...ich würde sterben Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Mag diesen Beitrag Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Die folgenden 1 Benutzer Mögen Jill Valentine's Beitrag:
Jill Oliveira (02-25-2013)
24.02.2013, 13:16
Beitrag #4
RE: Die Zukunft der Technik
@Mr. Miller,
ich kann genau verstehen, wies dir geht! Bin selbst auch einer, der nicht jeden technischen Trend mitgeht. Ein Iphone hab ich bis heute nicht, weil ich es schlichtweg nicht brauche! Und irgendwo, obwohl ich ja selber viel im Internet bin, seh ich die Entwicklung auch recht kritisch, früher hat man sich noch viel mehr getroffen und war auch oft draußen, um was miteinander zu unternehmen.

Ich hab Internet erst bekommen, als ich 18 war, weil ich es einfach vorher nie gebraucht habe. Klingt komisch, ist aber so Big Grin
Und in meiner Klasse war ich einer der Letzten, der einen eigenen PC hatte, anfangs war ich sogar einer vor nur zwei Leuten, die ihre Hausaufgaben in Textverarbeitung anfangs noch auf der Schreibmaschine gemacht haben. Dafür hatte mein PC dann aber eine für heutige Verhältnisse unnatürlich lange Lebensspanne (2000-2010!), hatte den quasi bis zum bitteren Ende, als dann so gut wie gar nichts mehr ging und er angefangen hat, beim Hochfahren merkwürdige Knarzgeräusche von sich zu geben Ugly_00

RE All STAAARS is back!

[Bild: 6a013486485c8a970c013487bee1c4970c-800wi.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Mag diesen Beitrag Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Die folgenden 1 Benutzer Mögen Zombiekiller's Beitrag:
Jill Oliveira (02-25-2013)
24.02.2013, 16:44
Beitrag #5
RE: Die Zukunft der Technik
Ist ja genial^^

Im groben und ganzen verstehe ich es nur nicht, wie rasch sich die Welt weiterentwickelt da es für mich einfach zu schnell geht. Ich halte gerne an alten Dingen fest, würde aber nicht sagen das ich in der Vergangenheit lebe. Es kommt oft vor das viele meinen warum ich gegen den Strom schwimme, warum sollte ich auch? Man braucht nicht wie du es schön sagtest Zombiekiller, auf gut Deutsch jeden Schmoren mitmachen. Denn Technik alleine sagte absolut Nichts über einen Charakter aus, es ist nur so das es Heutzutage eine Modeerscheinung ist die ausschließlich fast jeden beeinflusst.
Es zwingt dich praktisch all das zu kaufen und mitzumachen, oder man ist ein Aussenseiter, der sich in der Welt verirrt hat, so laut einigen Menschen.
Aber lieber bin ich ein Aussenseiter mit eigenen Charakter, der weiß was gut für mich ist und was nicht.

Bezüglich den Handys kann ich nur zustimmen, ich habe meines auch erst mit 10 Jahren bekommen, ein altes (wirklich hässliches) Gelbes Siemens M35i, das mehr Dicker war und ich echt glaubte es ist für Leute mit Wurstfingern XD.
Und ja, ich hatte dafür auch immer eine Wertkarte - und bin locker mit 10€ immer 2 Monate ausgekommen oder sogar länger.
Immer für Notfälle oder wenn ich mich melden konnte fast ich bei jemanden übernachte oder wenn irgendwas wirklich wichtig und Notwendig war, war ich IMMER erreichbar und brauchte ich mal was, dann bin ich zu Fuss hin oder mit den Öffentlichen Verkehrsmittel, außer, das Ziel lag weiter weg, dann benutzte ich natürlich auch das Handy.

Ebenso hatte mein Stiefvater einen ganz alten PC, der schon vor meiner Zeit genutzt wurde und als es richtig Ernst wurde mit Schule und Co, gab es dann einen neuen Computer wo ich Windows XP, das World Wide Web und natürlich, auch REA kennen lernte (muss man einfach schreiben^^).

Once you ´re in Hell, only the Devil can help you out
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Mag diesen Beitrag Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Die folgenden 2 Benutzer Mag ich Mr.MiLLeR's Beitrag:
Jill Oliveira (02-25-2013), Zombiekiller (02-24-2013)
25.02.2013, 23:15
Beitrag #6
RE: Die Zukunft der Technik
Mein 1. Handy habe ich mit 12 bekommen. Es war das Nokia 3210. Ein wundervolles Handy.
1. Internetkontakt hatte ich mit 14.
Meinen 1. Laptop habe ich mit 22 - vor ziemlich exakt vier Jahren - bekommen. Es war ein Geschenk von meinem Onkel.
Einen eigenen PC hatte ich nie. Der wurde mit der Familie geteilt.
8. Klasse Informatik Unterricht: Da stand noch Schreibmaschine auf dem Lehrplan.
Ich musste mir extra eine dafür kaufen.

Was ebenfalls erschreckend auffällig ist:
Hieß es früher in Werbungen noch:
"Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch unter ..."

Um die Jahrtausendwende dann:
"Weitere Informationen finden Sie im web unter http://www.blabla.de."

Und jetzt?
"Werde Fan auf Facebook!"

What? Das Unternehmen Facebook wird mächtiger und mächtiger. Wer hätte das denn für möglich gehalten?
Alles, wirklich alles wird über Facebook geregelt.
Zum Glück hat meine Uni noch ein eigenes Portal.

Nicht, dass ich Facebook schlecht finde.
Ich nutze es privat und nicht geschäftlich.

Wo liegt die Zukunft?
Als die Serie "Futurama" herauskam hätte ich nie gedacht, dass ich das mal sage, aber soweit von dieser Serie sind wir nicht entfernt.

Liebe Grüße,
Spencer
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Mag diesen Beitrag Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.02.2013, 10:05
Beitrag #7
RE: Die Zukunft der Technik
Das stimmt allerdings.
Bei Facebook sieht man zB auch, wie manche Leute reagieren.
Die einen, so wie ich, benutzen es Privat das ich mit Leuten von früher noch Kontakt habe, die ich so seit Jahren nie wieder gesehen hätte, oder um meiner Meinung nach, wichtige Informationen zu teilen.
Ich höre mich gerne um in den Bereichen Spiele, Musik und auch Filme, da ist das relativ einfach und man findet viele Menschen die da mit diskutieren, wie zB auch hier auf REAR.

Und ja, dann gibt es noch allerlei Menschen, die FaceBook anderswertig nutzen...
Und dann frage ich mich wieder, wie Dumm Menschen sein können, weswegen wir wieder am Ausgangspunkt sind und auch über das Thema, wie weit Technik die Menschen verändern kann.

In Sachen der Generation, ich glaube ich spreche für die meisten hier, sind wir aufgewachsen mit Dingen, die wir für Schule als auch Privat gebraucht haben, und ich meine wirklich brauchten.
Und Heute?
Ich besuchte meinen Bruder damals in der Volksschule und musste feststellen, das die Computer hatten.
Das war für mich persönlich neu und wir hatten damals keine bzw keine gebraucht. Die Lehrer meinten damals, wo wir nur hin kämen, wenn überhaupt damals die Frage schon zu Volksschulzeiten im Raum stand.
Anders als in Höheren Schulen, wo man mehr von Informatik, Schreibmaschinenkurse oder Informations Technologie erfahren und gelernt hatte, das sehe ich natürlich ein.
Und jetzt gibt es wieder eine Steigerung und die Jugend wird mehr und mehr, ich muss schon sagen, verwöhnt. Es ist auch nicht wirklich mehr ein Respekt da, im Gegenteil, muss man sich schon die Blösse auf der Strasse geben und gerade wir alle sind nur Menschen.

Ich sehe mir gerne die Werbungen aus den 90ern auf Youtube an, erinnere mich an die alte Zeit und stelle fest, verdammt sind wir alt^^
Aber ja, so ist wahrscheinlich das Leben und ich sehe es jetzt schon kommen, das wenn meine Kinder älter werden ich derjenige bin, der sich dann genauso fühlt wie meine Großeltern damals.

Once you ´re in Hell, only the Devil can help you out
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Mag diesen Beitrag Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Die folgenden 1 Benutzer Mögen Mr.MiLLeR's Beitrag:
DiePest (02-26-2013)
26.02.2013, 16:34
Beitrag #8
RE: Die Zukunft der Technik
Puh was Technik angeht bin ich sehr Zweigeteilt

Handy habe ich nie wirklich eins haben wollen. Bis mir meine Eltern eins aufgezwungen haben. Nicht etwa damit ich erreichbar bin sondern eben weil alle Kinder eins hatten Big Grin Hab jetzt das alte Handy meiner Freundin.

Samsung irgendwas. Ein billiges Toutch Handy.


Was allerdings PC angeht oder Technik allgemein..... da bin ich der Zeit um ein paar Jahre voraus Big Grin
Mein Vater ist genau so Technik vernarrt wie ich. Und darum haben wir auch unser Haus umgebaut. Elektrische Rollläden, Türe mit Handy/Tablet öffnen, Solaranlage, Regenwasser Spülung/Waschmaschine mit Regenwasser betreiben, jeder TV im Haus ist miteinander vernetzt, ect ect...

In 2 Jahren holen wir uns ein Elektroauto. Und zwar ein mit 100% Elektrobetrieb das wir dann zu Hause tanken Big Grin

Und das ist längst noch nicht das Ende der Geschichte Big Grin

Mein PC rüste ich alle 4 Jahre mit dem Absolut neusten der Technik aus. Ist erst 1 Jahr her seit der letzten Aufrüstung darum der S rang im RE Benchmark Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Mag diesen Beitrag Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Die folgenden 1 Benutzer Mögen DiePest's Beitrag:
Jill Oliveira (02-26-2013)
26.05.2015, 14:43
Beitrag #9
RE: Die Zukunft der Technik
Ein sehr schönes und spannendes Thema hast du dir da überlegt, Mr. Miller. Daumen_01

Allerdings ist es im Titel "Die Zukunft der Technik" doch sehr weit gefächert. Hier kann man deutlich mehr erzählen als nur Mobiltelefon und Internet. "Die Pest" hat ja schon einen kurzen Einblick in das Technik-Subthema "Hausautomation" gegeben.

Außerdem springst du mit diesem Teil deiner letzten Antwort ein wenig über den Rand. Ich denke das sollte man mal ganz separat in einem eigenem Thema beleuchten:
Zitat:Und jetzt gibt es wieder eine Steigerung und die Jugend wird mehr und mehr, ich muss schon sagen, verwöhnt. Es ist auch nicht wirklich mehr ein Respekt da, im Gegenteil, muss man sich schon die Blösse auf der Strasse geben und gerade wir alle sind nur Menschen.



Bevor ich dazu meine Erfahrungen teile würde ich doch gerne mal von dir Mr. Miller wissen, wie du dazu heute, also 2 Jahre später stehst. Smile Was hat sich seither verändert, was ist geblieben?

Ma121 schrieb:Entwickelt sich das bei Weskers so langsam mit ner Familien Tradition das jeder Überbleibsel - sofern die Tante dazu gehört - das Erbe weiterführt um ne Begründung zu haben warum es weitere RE Teile geben wird ?
Wenn ja, völlig Fail. Irgendwann Taucht dann noch Weskers Oma und Opa auf oder wie.

Ugly_00

Erst die Schwester, dann die Oma! [Bild: troet.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Mag diesen Beitrag Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste